Tipp: HEOSwater connector® universal

Der HEOSwater connector® universal löst für mich die größten Probleme bei dem Befüllen des Wassertanks mit dem Schlauch. Keine Notwendigkeit aber ein großer Komfortgewinn mit Verbesserungspotenzial.

Die Wasserversorgung gehört zu den größten Herausforderungen, wenn es um das mobile Leben geht. Da es in ganz Europa heutzutage an jeder Ecke diverse Servicestationen gibt, habe ich mir jedoch nie groß Gedanken darüber gemacht. Es gab jedoch bei den ersten Befüllungen mit Wasser ein paar Probleme, die mich einfach genervt haben:

  • Der lose Schlauch fällt immer aus der Öffnung.
  • Beim zusammenlegen des Schlauches wird das Schlauchende zwangsläufig dreckig. Vorzugsweise dort, wo auch die Chemietoiletten entleert werden.
  • Während man den Schlauch hält und wartet, dass der Tank sich füllt kann nichts anderes machen. (siehe Punkt 1)

Aus diesem Grund habe ich nach einem Adapter gesucht, auf den ich den Schlauch einfach aufstecken kann. Nach einer kurzen Recherche im Netz bin ich auf den HEOSwater connector® universal gestoßen, der so ziemlich alle meine Erwartungen erfüllt und ihn auch gleich im Netz bestellt.

HEOSwater Connector

Der HEOSwater connector® universal

Der Aufsatz für den Einfüllstutzen wird mit diversen Adaptern geliefert, sodass er auf fast jeden gängigen Wohnmobil-Wasserstutzen aufgesetzt werden kann. Es ist möglich den HEOSwater connector® mit Tanks zu nutzen, die ein Überlaufventil haben oder auch mit Tanks, die dies über den Einfüllstutzen lösen. Die passenden Adapter sind im Lieferumfang erhalten.

Der Konnektor selbst besitzt einen Gardena-Anschluss und ist somit zu den meisten Stecksystem auf dem deutschen Markt kompatibel. Ich hatte bis jetzt keinerlei Probleme mit diversen Schlauch-Adaptern.

Der Schlauchtrick

Bei der ersten Anwendung durfte ich jedoch sehr schnell feststellen, dass das meiste Wasser nicht im Tank gelandet ist, sondern gleich wieder aus dem Stutzen gelaufen ist. Das war kein sehr befriedigender Vorgang. So war der Adapter für mich erstmal nutzlos. Das Problem liegt darin, dass mein Tank unter der Sitzbank sitzt und mit das Wasser zuerst durch ein Stück schlauch muss, bis es in den Tank gelangt. Dieser Engpass sorgt jedoch dafür, dass das Wasser zurückgestoßen wird und nicht im Tank landet, sonder außen am Fahrzeug herunter läuft.

HEOSwater Auslass

Hier strömt das Wasser aus, aber leider nicht in den Tank.

Wenn ich den Tank mit einem losen Schlauchende befülle, dann muss ich dieses durch den Schlauch im Fahrzeuginneren direkt in den Tank oder zumindest in den Schlauch stecken, damit der Füllvorgang problemlos funktioniert.

Der Schlauchtrick

Das Stück schlauch sorgt dafür, dass das Wasser direkt in den Tank fließt.

Genau hier liegt auch schon die Lösung des Problems! Ich habe einfach ein Stück Schlauch abgeschnitten und dieses auf den kleinen Stutzen des HEOSwater connectors gesteckt. Dieses Stück führt nun vom Konnektor direkt in den Tank und kein Tropfen Wasser geht mehr verloren.

Verbesserungsvorschläge

Ich würde mir eine Version wünschen, die sich abschließen lässt, und die man auch während der Fahr aufgeschraubt lassen kann. So entfällt das ständige tauschen und spart sich noch einen Arbeitsschritt. Außerdem könnte man meinen Schlauchtrick in der Anleitung erwähnen, da nicht jeder direkt darauf kommen könnte. Ich war jedenfalls heilfroh, dass mir diese Idee gleich nach dem ersten Versuch kam und ich sie nicht wieder vergessen habe. So war die zweite Befüllung gleich ein riesen Erfolg.

Ich möchte den Komfort des HEOSwater connectors nicht mehr missen und hoffe, dass ich diesen nicht so schnell irgendwo vergesse. Denn mit 16,90€ war dieser nicht besonders günstig.

Von | 2017-08-09T13:51:06+00:00 9. August 2017|Tipps, Zubehör|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Heike Hilsmann 10. August 2017 um 14:08 Uhr - Antworten

    Wie wäre es, du würdest den Adapter mit einer Schnur an dem Schlauch fürs Trinkwasser befestigen oder den Adapter gleich wieder auf den Schlauch stecken, dann solltest du ihn nirgends vergessen können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar